Forum and Costume Controls

   FAQFAQ  SearchSearch  MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups  medals.php?sid=9189e1d4f9de40cb7ff84caa780c29c7Medals   RegisterRegister   ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in

       
REMINDER: Do not change your e-mail address yourself. Please read this first for why.

Generic Jedi Nr. 327 [WIP]

 
Post new topic   Reply to topic    Rebel Legion Forum Index -> Rebel Bases Europe -> German Base Yavin -> Öffentliches Forum -> Kostüme & Kostümfragen
View previous topic :: View next topic  
Author Message
TOPACES (Tobias Brzitwa)



Joined: 22 Oct 2017
Posts: 16

Medals: None

PostPosted: Tue Nov 28, 2017 9:31 pm    Post subject: Generic Jedi Nr. 327 [WIP] Reply with quote

Hallo,

ich würde gerne ein paar Meinungen zu meinem bisherigen Kostüm einholen.
Bisher ist alles noch low budget und wird sicher nicht den RL-Standards gerecht.

Ich hätte aber gerne schon mal eine Idee, welche der Accessoires ich weiter verwenden kann, bzw. für welche ich mich ggf. noch einmal nach ordentlichem Ersatz umsehen muss.

Hier zunächst mal ein paar Bilder:
https://www.flickr.com/photos/160837965@N07/sets/72157687839311852/


Das Lichtschwert habe ich letzte Woche bekommen und bin hellauf begeistert.

Mit dem Gürtel und den Stiefeln bin ich ebenfalls soweit erstmal ganz zufrieden. Beides ist aus Kunstleder.
Bei den Gürteltaschen bin ich unsicher, da ich letztens gehört habe, dass vier Taschen in den unterschiedlichen Designs (schmal, breit, hoch, etc.) nötig wären.
Nach den Kostümstandards lese ich aber nur, dass mindestens zwei erforderlich sind. Wären die auf den Bildern grundsätzlich akzeptabel?


Die Tunika und Robe sind ein Billig-Kostüm von eBay. Mir wurde schon gesagt, dass der Stoff zu dünn ist, und ich bin auch mit der Passform nicht zufrieden. Robe und Hose sind aus einem Polyestergewebe und sehen weder gut aus, noch fühlen sich richtig an. Die Tabards sitzen nicht richtig, und die Unter-Tunika ist zu lang (gleiche Länge wie die äußere, ist auf den Bildern nicht zu erkennen).

Wie würdet ihr die Länge der äußeren Tunika bewerten? Ich denke, sie könnte noch ein Stück länger sein.

Aber kurzum: Das ganze muss neu!

Da ich leider weder die Zeit noch die Geduld habe um mich daran zu versuchen, mir selbst eine Tunika und Robe zu schneidern, wollte ich demnächst mal einen Schneider aufsuchen - idealerweise jemanden der mit Jedi-Kostümen schon Erfahrung hat. Maßanfertigung wäre hier in jedem Fall mein Anspruch an mich selbst.
Für die technische Umsetzung der Tunika beschäftigen mich derzeit viele Fragen wie:
- ist eine "Fake UT" (angenähter Kragen) vielleicht besser als eine volle Unter-Tunika, um das Kostüm auch im Sommer zu tragen? Oder tut's dafür auch eine kurzärmelige Variante?
- wie man die Tabards am besten in Form halten kann (Klett, Knöpfe, aufgenäht).
- wie man die Tunika am besten verschließen kann, sodass sie richtig sitzt: Klettverschluß, Bändchen zum zubinden, oder ein geschlossener Schnitt (wie ein Shirt)?

Ich hatte auch schon darüber nachgedacht, einzelne Teile wie die Robe von verschiedenen Quellen zu besorgen, aber denke, es ist besser, wenn alles aus einer Hand kommt, damit die Stoffe und Farben auch zueinander passen.

Ich bin dabei auf AEtheral Designs aus den USA gestoßen:
https://www.etsy.com/de/shop/AEtherealDesigns

Allerdings weiß ich nicht, ob die auch Maßanfertigungen machen. Und zudem ist mir das risiko zu groß, über solche Entfernungen ein Kostüm zu bestellen in der Hoffnung, dass es hält, was es verspricht.

Daher die abschließende Frage, ob ihr Kostümschneider in Deutschland empfehlen könnt, idealerweise vielleicht sogar aus dem Rhein-Main Gebiet, die auch solche Details wie zuvor beschrieben berücksichtigen könnten.
Oder ganz allgemein: Was sollte ich vielleicht noch beachten, wenn ich mir ein Kostüm anfertigen lassen möchte?

Ich freue mich auf eure Antworten.
Back to top
View user's profile Send private message
Rikh-Tar (Marcus)
Active Legion Member


Joined: 11 Oct 2012
Posts: 814
Location: Marburg, Germany
Medals: 4 (View more...)
Philippines Typhon Relief (Amount: 1)

PostPosted: Thu Nov 30, 2017 1:39 am    Post subject: Re: Generic Jedi Nr. 327 [WIP] Reply with quote

Hallo Tobias,

unter dem Link find ich nur ein Foto, und das ziemlich klein. Aussagekraft im Detail begrenzt Wink

Gürteltaschen:
Siehst du richtig. Bei Generic Jedi ist die Form im Grunde egal. Müssen halt so aussehen, dass sie in den Filmen vorkommen könnten und keine Logos oder so von außerhalb des SW-Universums zeigen.
Mindestens zwei reichen, um für die "drei von vier optionalen Teilen" zu zählen.

äußere Tunika:
Die sollte unten gut über den Hintern gehn. Die auf dem Bild scheint knapp. Kommt auf den Kostümjuror an. Lieber 5 bis 10 Zentimeter mehr. Sieht auch besser aus, find ich.
Zur Anfertigung: Wenn ich nochmal eine Jedi-Tunika machen würde, würd ich ein Hemd zum Reinschlüpfen machen, also unten mit Röckchen - und nicht zum Übereinanderschlagen. Find ich eleganter und entspricht auch eher den Standards, die Karateanzug-ähnliche Konstruktionen verbietet (obwohl sie "jeder" macht).
Zum Befestigen der Tabards hab ich mit Klettband bessere Erfahrungen gemacht als mit Druckknöpfen. Die gehen bei Bewegung oder wenns spannt eher auf. Da würd ich sie eher an der Tunika festnähen. Gibt aber auch andere Meinungen dazu.
Würd die Tabards jedenfalls an je drei Punkten an der Tunika befestigen: auf der Schulter sowie unterm Obi vorne und hinten. Sonst verruscht alles bei Bewegungen noch mehr als so schon.

innere Tunika:
Hab nur richtige. Die Idee mit der falschen ist mir suspekt, weil ich denke, es sollte schon alles richtig und voll funktional sein. Aber im Sommer isses halt warm. Wenn ich die Wahl hätte und unbegrenzt Geld, würd ich wohl eine richtige und eine falsche (die aber mit Ärmelstulpen, die unten aus der äußeren Tunika hervorscheuen) machen lassen - für jedes Wetter eine Wink
_________________
I want more, and I know I shouldn't.
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
TOPACES (Tobias Brzitwa)



Joined: 22 Oct 2017
Posts: 16

Medals: None

PostPosted: Thu Nov 30, 2017 8:01 am    Post subject: Reply with quote

Hallo Marcus,

vielen Dank für deine Antworten, und Danke für den Hinweis.

Ich habe das mit den Bildern korrigiert. Unter dem Link sind noch mehr, aber blöderweise hab ich die nicht als öffentlich eingestellt.

Zu der inneren Tunika gingen meine Überlegungen in eine ähnliche Richtung - idealerweise ein Sommer- und ein Winterkostüm. Ich tendiere aber auch eher dazu für den Anfang erstmal ein vollständiges Kostüm zu verfolgen und dann zu testen.

Zu meiner Frage mit den Bezugsquellen noch ein Kommentar:
Mir ist schon bewusst, dass niemand einen Kostümschneider empfehlen kann, von dem man garantiert ein vollwertiges RL-Kostüm bekommt. Aber da ich in diesem Bereich bisher null Erfahrung habe, freue ich mich über jeden Tipp - vielleicht auch dazu, was gerade bei Auftragskostümen noch zu bedenken ist.
Back to top
View user's profile Send private message
Rikh-Tar (Marcus)
Active Legion Member


Joined: 11 Oct 2012
Posts: 814
Location: Marburg, Germany
Medals: 4 (View more...)
Rebel Legion Supporter (Amount: 1)

PostPosted: Thu Nov 30, 2017 9:10 am    Post subject: Reply with quote

Bei der äußeren Tunika würd ich die Ärmel länger machen, so dass sie bis zum Daumenansatz geht.

Die Tabards liegen vorn schöner und überkreuzen sich nicht, wenn man eine Y-Form macht.

Die Robe sollte etwa bodenlang sein.

Nützliche Hinweise und Anleitungen findest du auch im internationalen Forum: http://www.forum.rebellegion.com/forum/viewforum.php?f=21

Falls das mit der Sprache ein Problem ist: PN.

Zu Schneidern kann ich nix sagen, weil ich meinen Kram selbst genäht hab - bis auf die Jedi-robe Wink
_________________
I want more, and I know I shouldn't.
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
TOPACES (Tobias Brzitwa)



Joined: 22 Oct 2017
Posts: 16

Medals: None

PostPosted: Fri Dec 01, 2017 9:46 pm    Post subject: Reply with quote

Danke für die Tipps.

Ich werde mich wohl erstmal durch die Foren wühlen und schauen, was man noch so alles beachten kann / muss.

Englisch ist kein Problem, ich dachte nur ich fang mal beim lokalen Stützpunkt an.
Back to top
View user's profile Send private message
TOPACES (Tobias Brzitwa)



Joined: 22 Oct 2017
Posts: 16

Medals: None

PostPosted: Sun Apr 29, 2018 1:54 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo nochmal,
ich möchte an dieser stelle nochmal um euer Feedback bitten und einen kleinen Zwischenstand präsentieren.
Ich arbeite inzwischen mit einer Kostümschneiderin zusammen, die das Jedi-Kostüm für mich herstellen wird.

Obwohl es ein "Generic" Jedi-Kostüm werden soll, will ich es soweit möglich am ROTS Obi-Wan Kostüm anlehnen. Da ich es eventuell später einmal zu einem vollwertigen ROTS Obi-Wan Kostüm ausbauen will (mit den entsprechenden Gürteltaschen, Stiefeln, Lichtschwert, etc. ) sollen die Textil-Komponenten jetzt auch schon den Anforderungen entsprechen.

Hierzu habe ich ROTS Bild für Bild analysiert, und zusammen mit den Costume Standards für das Generic Jedi Kostüm eine Gesamtbeschreibung verfasst.
Hinzu kamen noch einige nützliche Infos aus anderen Tutorials hier im Forum.

Falls jemand die Muße findet sich das einmal durchzulesen, wäre ich auch hierzu sehr dankbar für Kommentare:
Generic Jedi Kostümbeschreibung



Die Hose werde ich nicht schneidern lassen, sondern im Internet bestellen. Hier ein paar Beispiele für Hosen, die m.E. dazu in Frage kämen:
Hose 1
Hose 2
Hose 3


Das Farb- und Stoffmuster soll nachher ebenfalls dem des Obi-Wan Kostüms entsprechen, also beige Tunika in Baumwollkreppstoff, schokobraune Untertunika,
Frage hierzu:
Gibt es besondere Vorgaben bzgl. der Farbkombination zwischen Gürtel/Stiefeln und dem Mantel? Oder können hier auch verschiedene Brauntöne "nach äesthetischem Empfinden" verwendet werden?



Zum Hauptteil:
Im folgenden sind einige Bilder des Probierkostüms mit der Bitte um Rückmeldung, was noch geändert werden müsste.
Bitte beachtet, dass hier ein Probierstoff für die OT verwendet wurde, der etwas steifer als das Endmaterial sein dürfte.
Von besonderem Interesse sind für mich hierbei vor Allem die Proportionen wie Rocklänge, Tabard-Breite, Schultern, Ärmellänge, etc.


Kragen Detail 1

Kragen Detail 2

Gesamtübersicht 1
Die Ärmellänge ist hier noch abgesteckt. Tabards und Obi sind erstmal nur als Stoffstreifen für den Gesamteindruck angesteckt - sollen aber schon der ungefähr korrekten Länge / Breite der Teile entsprechen.

Schulter Detail
Eine Frage die mich bisher ständig beschäftigt hat ist, wie weit die Tabards über die Schulter überstehen dürfen.
Die Schultern sind auf den Bildern gepolstert (wird auch im Kostüm nachher so sein), und ich meine den Referenzbildern aus ROTS nach, dass die Tabards auch eher bündig mit der Schulter enden, als allzu weit darüber hinaus zu stehen. Allerdings sind wir der Meinung, dass man hierfür dann eher die Schultern noch etwas verbreitern sollte, anstatt die Tabards zu verschmälern. Was meint ihr?

Torso Vorderansicht
Die Proportionen scheinen mir (mit ausnahme der Schultern) insgesamt richtig. Der Saum der OT wird wahrscheinlich noch etwas nach unten gestreckt werden, sodass der Kragen eher der Linie der Tabards folgt (blau schraffierter Bereich in der Mitte).

Ärmel seitlich
Das Armloch wird noch, wie an der blauen Linie zu erkennen, weiter geschnitten, damit hier mehr Bewegung ermöglicht wird und die Schulter weniger spannt. Dadurch wird der Ärmel an der Schulter auch nochmal insgesamt breiter.

Ärmel seitlich
Die Ärmellänge und -weite am Handgelenk empfand ich soweit als passend.

Rock und Tabards (stehend)

Rock und Tabards (Ausfallschritt)




Als nächstes geht es dann zum Stoffhändler. Hierzu würde ich noch gerne wissen, wie eure Erfahrungswerte sind bzgl. Bemusterung durch die RL-Judges: Sollte man (auch für ein generic Jedi Kostüm) auf jeden fall erst Stoffmuster kaufen und beurteilen lassen, oder ist das nur für ausgefallene Stoffe / Farben nötig?

Ich habe bisher einen sehr guten Eindruck von der Schneiderin und mit ihr viele Referenzbilder begutachtet, daher denke ich, dass mit der Orientierung am Obi-Wan Kostüm hier eigentlich nichts schiefgehen sollte, oder?


Ich freue mich auf Eure Antworten!
Back to top
View user's profile Send private message
Rikh-Tar (Marcus)
Active Legion Member


Joined: 11 Oct 2012
Posts: 814
Location: Marburg, Germany
Medals: 4 (View more...)
Rebel Legion Supporter (Amount: 1)

PostPosted: Sun Apr 29, 2018 11:25 pm    Post subject: Re: Generic Jedi Nr. 327 [WIP] Reply with quote

Hallo Tobias,

du bis ja ziemlich engagiert bei der Sache. Schön, dass du weitergekommen bist!
Bitte verzeih, dass ich nicht auf alle Punkte eingehe. Aber auf ein paar:

TOPACES wrote:
Ich hätte aber gerne schon mal eine Idee, welche der Accessoires ich weiter verwenden kann, bzw. für welche ich mich ggf. noch einmal nach ordentlichem Ersatz umsehen muss.
Für Generic Jedi sollten alle harten Teile, die du da hast, gehen (Stiefel und Gürtel samt Kram dran und LS [steht für Lichtschwert]).

Für Obi-Wan (bin leider kein Experte):
Covertech ist okay.
Kapseln sollten auch gehen, brauchst halt von jeder Sorte zwei.
Gürtel bin ich unsicher, tendiere zu nein, weil in den Standards nur "leather" (Leder) und nicht "or pleather" (oder Kunstleder) steht. Gürtelschnalle könnte aber gehn.
Stiefeln, Taschen und Stiefel gehn nicht.


TOPACES wrote:
Wie würdet ihr die Länge der äußeren Tunika bewerten? Ich denke, sie könnte noch ein Stück länger sein.
Dazu müsst ich es von hinten sehn. Auf jeden Fall sollte sie deutlich über den Hintern gehn. Ist auch wichtig, damit man etwaige Taschen an der Hose nicht sieht.
Und für Obi-Wan muss es halt noch was länger sein. Aber der Roh-Schnitt scheint okay. Wenngleich ich die Tabards da noch leicht länger machen würde.


TOPACES wrote:
Tunika:
- ist eine "Fake UT" (angenähter Kragen) vielleicht besser als eine volle Unter-Tunika, um das Kostüm auch im Sommer zu tragen? Oder tut's dafür auch eine kurzärmelige Variante?
- wie man die Tabards am besten in Form halten kann (Klett, Knöpfe, aufgenäht).
- wie man die Tunika am besten verschließen kann, sodass sie richtig sitzt: Klettverschluß, Bändchen zum zubinden, oder ein geschlossener Schnitt (wie ein Shirt)?
- Kommt drauf an, wie hitzeempfindlich du bist Wink Ist Geschmackssache, würd ich sagen.
- Ich schwöre auf Klett. Andere auf Druckknöpfe.
- Auch Geschmackssache. Wenn ich es schneidern lassen würde, würd ich es wohl als geschlossen machen lassen, quasi wie ein Kleid.


Zu einigen "gelben Punkten" in der ausführlichen Beschreibung (hast du die gemacht?!), die ich zugegebenermaßen nur überflogen habe:

KRAGEN
(eventuell mit verstecktem Knopf nahe der Mitte verschlossen). -> Auf jeden Fall!

IT-ÄRMEL
Kann das z. B. durch einen innen eingenähten Gummizug realisiert werden? -> Solange man den nicht sieht, ja. Reicht aber im Grunde, wenn der Ärmel deutlich "zu lang" ist. Wenn man dann den überschüssigen Stoff Richtung Handgelenk schiebt, rafft sich das auch. Bei meinen beiden IT reicht das.

IT-TASCHEN
Brusttasche links (für Smartphone o.ä.), so platziert, dass sie von außen nicht sichtbar ist. -> Sollte kein Problem sein. Solange man's nicht sieht. Falls du ein Handy in Tablet-Größe hast, wird's aber schwierig Wink

OBI
Als Richtwert für die Breite des Obi sollte die Breite der Tabards angenommen werden. -> Kommt ungefähr hin. Auf den Obi-Wan-Bildern sieht man auch, dass der Obi etwa drei Mal so breit ist wie der Ledergurt. Bzw., er ist wohl breiter und erscheint etwa drei Mal so breit, weil sich der Stoff wellt und übereinander hängt.

OBI-VERSCHLUSS
Klett, Haken oder Druckknöpfen. -> Empfehle Klett, weil es auch Änderungen im Bauchumfang toleriert Wink Eher als Knöpfe. Mag aber auch andere Sichtweisen geben.

ROBE-ÄRMEL
Die Ärmel sollten wenn möglich Teil der Robe sein und nicht separat angenäht werden. -> Echt? Welche Anhaltspunkte hast du dafür?

TASCHEN... clever Wink


Bei der Farbauswahl, die du auch ansprichst, würd ich mich möglichst nah am Orginal halten. Und man muss das ganze Ensemble im Blick haben. Kommt aber auch immer auf die Juroren an. Besonders bei Face-Charakteren. Bei Generic Jedi isses eher locker.
_________________
I want more, and I know I shouldn't.
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
TOPACES (Tobias Brzitwa)



Joined: 22 Oct 2017
Posts: 16

Medals: None

PostPosted: Mon Apr 30, 2018 1:19 am    Post subject: Re: Generic Jedi Nr. 327 [WIP] Reply with quote

Hallo Marcus,

vielen Dank für die Rückmeldung. Ich hätte vielleicht einen neuen Thread aufmachen sollen - die erste hälfte der Punkte hattest du schon zwei Antworten weiter oben vor ein paar Monaten beantwortet - trotzdem nochmal danke Very Happy

Rikh-Tar wrote:

TOPACES wrote:
Wie würdet ihr die Länge der äußeren Tunika bewerten? Ich denke, sie könnte noch ein Stück länger sein.
Dazu müsst ich es von hinten sehn. Auf jeden Fall sollte sie deutlich über den Hintern gehn. Ist auch wichtig, damit man etwaige Taschen an der Hose nicht sieht.
Und für Obi-Wan muss es halt noch was länger sein. Aber der Roh-Schnitt scheint okay. Wenngleich ich die Tabards da noch leicht länger machen würde.


Jetzt muss ich wirklich nachfragen, auf welche Bilder du dich hier beziehst:
Die aus dem letzten Post von gestern (aktueller Kostümentwurf), oder die aus dem ersten Post vom November, wo ich noch das eBay-Kostüm gezeigt hatte?


Rikh-Tar wrote:

ROBE-ÄRMEL
Die Ärmel sollten wenn möglich Teil der Robe sein und nicht separat angenäht werden. -> Echt? Welche Anhaltspunkte hast du dafür?


Mein erster Anhaltspunkt hierfür war, dass die Mantel-Schnittmuster, die ich im Netz und auch hier im Forum gefunden habe, keine separierten Ärmel zeigen.
Bei meiner Film-Analyse habe ich dann auch nochmal genau darauf geachtet und konnte nirgendwo eine entsprechende Naht entdecken - also dachte ich mir, solange es technisch machbar ist, im Zweifelsfall lieber auf Nummer sicher gehen.
Back to top
View user's profile Send private message
Rikh-Tar (Marcus)
Active Legion Member


Joined: 11 Oct 2012
Posts: 814
Location: Marburg, Germany
Medals: 4 (View more...)
Rebel Legion Supporter (Amount: 1)

PostPosted: Mon Apr 30, 2018 10:06 am    Post subject: Reply with quote

Bezog mich auf beide Bilder Wink
Ebay-Kostüm: tendenziell bisschen kurz.


Roh-Schnitt (damit meinte ich http://imageshack.us/i/pmFWqztNj ) scheint okay. Wenngleich ich die Tabards da noch leicht länger machen würde, im Verhältnis zum Röckchen. Also von dem bisschen mehr umnähen.


Robe-Ärmel:
Solltest du dich im Zweifel mal im internationalen Forum umsehen. Da werden gern solche Feinheiten diskutiert.
_________________
I want more, and I know I shouldn't.
Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
Ai'Dan Pr'yde (Thomas Villain)
Active Legion Member


Joined: 17 Sep 2017
Posts: 139
Location: Karlsruhe, Baden, Germany
Medals: None

PostPosted: Mon Apr 30, 2018 10:59 am    Post subject: Reply with quote

Hallo Tobias,

schau dir mal meine Bilder an. Ich habe die äußere Tunika im Stil von Obi Wan geschneidert. Da siehst du die Proportionen und den Schulterbereich. Ebenfalls den Stoff. Dies ist ein grober Leinenstoff den du bei Tolko-Stoffe findest. Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter.

Die innere Tunika finde ich sehr gut gelöst, vielleicht schau ich mir da was ab, bei der nächsten Very Happy

Ansonsten sind wirklich gute Ansätze vorhanden und du bist auf dem richtigen Weg.

Grüße
Thomas
_________________
Fear is the path to the dark side...
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    Rebel Legion Forum Index -> Rebel Bases Europe -> German Base Yavin -> Öffentliches Forum -> Kostüme & Kostümfragen All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You can post calendar events in this forum
The Rebel Legion is a worldwide Star Wars costuming organization comprised of and operated by Star Wars fans. While not sponsored by Lucasfilm Ltd., it is Lucasfilm's preferred volunteer Rebel costuming group. Star Wars, its characters, costumes, and all associated items are the intellectual property of Lucasfilm. © 2018 Lucasfilm Ltd. & ™ All rights reserved. Used under authorization.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group