About Us Members Unit Listing Events Costuming Resources Forum Contact Us Trading Cards
 

Forum and Costume Controls

   FAQFAQ  SearchSearch  MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups  medals.php?sid=c996dd7e4103e0c421e15a672c0b565fMedals   RegisterRegister   ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in

       
REMINDER: Do not change your e-mail address yourself. Please read this first for why.

[HOTJ] - Honor of the Jedi - Der Weg von Roman zum Film

 
Post new topic   Reply to topic    Rebel Legion Forum Index -> Rebel Bases Europe -> Alpine Outpost Austria -> Archiv
View previous topic :: View next topic  
Registration
 (3)
 2 slots left to register.
 (1)
 
User Registered Confirmed
AladarFri Dec 02, 2011 10:02 am
Amras NarmolanyaSun Dec 04, 2011 7:30 pm
KaharNiSun Jan 26, 2014 8:33 pm
User Registered Confirmed
Okami DaiWed Dec 07, 2011 10:42 am
Author Message
Qui-Ran Demera (Max von Luetgendorff)



Joined: 22 Jan 2007
Posts: 496
Location: Austria
Medals: None

PostPosted: Thu Dec 01, 2011 11:59 pm    Post subject: [HOTJ] - Honor of the Jedi - Der Weg von Roman zum Film
Event starting 30 Dec 2011 for 2 days
Reply with quote



Liebe Freunde,

wie anderenorts schon erwähnt, schreibe ich an einer Trilogie, die sich 1000 Jahre nach den Ereignissen des jetzt geplanten OnlineSpieles orientieren wird. Diese Trilogie fällt in die Zeit der alten Republik.

Lange Rede, kurzer Unsinn Very Happy :

Ich bin mit Teil Eins beinahe fertig (Revision) und wollte fragen, wer von euch Interesse hat, mir das ganze mal Probe zu lesen und mir dann ein Feedback zu geben. Ich suche 5 Leute, die gerne möchten, am besten deutschsprachig Wink

Probeleser müssen folgende Kriterien erfüllen:

- Vertrauenswürdig sein! (Bitte nicht weitergeben, was geschickt wird, auch nicht an den besten Freund)
- Geduldig - das ist ein ganz schön dickes Buch ^^
- Freude an SciFi Büchern
- Sie sollten schon andere Star Wars Bücher gelesen haben (Dieser Punkt ist aber NICHT zwingend!!)


Wenn ihr also Lust habt, werde ich euch - sobald der erste Teil, der "Erwachen der Finsternis" heißt, fertig ist - das gute Stück per E-Mail als PDF zukommen lassen. Eine kurze Leseprobe gibt es auch in diesem Thread. (Siehe unten).

Würde mich freuen, hier auch Feedback zu bekommen, ob euch das Ganze interessiert. Sollte ich das Glück haben, dass Lucas Books mein Geschreibe haben will, bekommen alle Probeleser von mir signierte Erstausgaben Smile Very Happy

Liebe Grüße

Euer Qui-Ran


P.S.: Also: Der Roman ist in nächster Zeit fertig. Gegen Ende Dezember dürften die Startglocken leuten, wer also Testleser sein will, der trage sich hier ein Smile

Ein kleines Schmankerl bekommt ihr jetzt schon, und zwar den Prolog.
Viel Spaß beim Lesen.

______________________

LESEPROBE
______________________



Prolog:

Friedlich lag der samtblaue Planet Morodia vor dem dunkel metallenen Schiffskoloss, der langsam und bedrohlich immer näher an ihn heran glitt. Dessen Volk galt als treuer Anhänger der Republik.
Niemand sollte ernstlich Verdacht schöpfen, wenn alle Funksysteme in diesem Augenblick durch den Bordcomputer des überdimensionalen Schiffes blockiert werden würden; und falls doch, hätten die Wesen dort unten nicht die geringste Chance, auf die folgenden Ereignisse zu reagieren.
Sie konnten nicht ahnen, was ihnen bevorstand; in diesen Zeiten gab es keinen Krieg, es herrschte Frieden im republikanischen Sektor, seitdem die Jedi-Bürgerkriege vor beinahe 1000 Jahren und die blutigen Auseinandersetzungen mit dem Sithimperium vor 500 Jahren, die tausende Sternensysteme verwüstet hatten, beendet worden waren. Allein die verbalen Grabenkämpfe zwischen den beiden politischen Lagern sorgten zuweilen für Unruhen. Unzählige Familien gingen in diesem Augenblick ihrem Alltag nach, einige Müßiggänger oder Urlauber würden die grüne Sonne Morodias genießen, fleißige Morodianer sich mit ihrer Arbeit befassen. Vielleicht kontrollierte sogar ein Arbeiter in diesem Moment in den Hauptfunkzentralen eben die Frequenzen, die von den Störsendern des riesigen Schiffes geblockt worden waren; Bedauerlicherweise wäre es ohnehin völlig gleichgültig. Es gab nichts mehr, was er gegen das drohende Unheil hätte unternehmen können...


Die kleine, einem Geparden gleiche Jika bewunderte mit größtem Interesse die Santora Blume, welche vor ihr die Farbe in fließenden Intervallen von Violett zu hellblau veränderte. Die bernsteinfarbenen Augen, welche in warmen Kontrast zu ihrem hellblauen, getupften Welpenfell schimmerten, hingen an der Pflanze.
Das helle Kinderlachen schien die Farbgebung der Blüte zu beeinflussen. Brach sie in lautes Gelächter aus, wurde der Farbton heller, und wenn sie leise kicherte, schillerten dunkle Töne auf den Blättern. Das Kind legte den Kopf schief, legte eines ihrer aufmerksam aufgestellten Öhrchen an und rutschte auf dem Bauch so lange näher heran, bis der süßliche Duft der Santora ihrer kleinen Nase schmeichelte. In kindlicher Neugier berührte sie die Blüte, die sich umgehend zusammenzog. Fasziniert zog Jika die Hand zurück. Plötzlich erklang eine sanfte Frauenstimme, die auf morodisch ihre Tochter hinein zum Essen rief. Das kleine Mädchen rappelte sich auf, warf der kleinen Blume einen letzten, von unbefangener Liebe erfüllten Blick zu, dann wandte sie sich ab. Das seidene Kleidchen wehte in der Sommerbrise der lichten Wiesen des Planeten, als die kleine fröhlich auf ihre Mutter zusprang.
Jene hatte ihre Aufmerksamkeit einer besorgniserregenden Färbung des mittäglichen Himmels zugewandt. Jika verstand nicht, warum sich die Pupillen in den sonnenklaren Augen ihrer Mutter verengten und auch ihr rötlichbraunes Fell, das für dieses katzenähnliche Volk typisch war, sträubte sich. Doch Jikas Mutter spürte die Gefahr, welche dem kleinen Mädchen aufgrund seines Alters noch verborgen blieb.
Noch bevor sie ein weiteres Mal nach ihrer Tochter rufen und sich darüber klar werden konnte, was geschah, setzte ihre Wahrnehmung aus und die Wiesen um sie herum verschwammen im schwarzen Nichts...

Sie und ihre Tochter starben in Bruchteilen von Sekunden, während ein Impuls von immenser Gewalt deren Zuhause in Stücke riss.
Übrig blieb nur Leere. Ohne Beachtung nahm das Leben von 9 Milliarden Morodianern und die Existenz ihrer Welt ein Ende.

So geheimnisvoll und unbemerkt der dunkel metallene Schiffskoloss erschienen war, so schnell verschwand er auch wieder im Nichts. Es schien, als wäre in diesem Quadranten der Galaxis nie etwas geschehen. Und doch trug er ab dem Zeitpunkt, als das Schiff in den Hyperraum sprang, eine Wunde, die nie mehr verheilen würde.

Zur gleichen Zeit war am anderen Ende der Galaxis ein kleiner Astromechdroide gerade damit beschäftigt, den vom hohen Rat der Jedi gewünschten Kurs in den Bordcomputer eines Reiseshuttles des Tempels einzuprogrammieren, als die Maschine abnorme Aktivitäten in den Abläufen des Rechners registrierte.
Der Droide mit der Seriennummer T4-B4 erfasste eine Fremdeinwirkung auf die Parameter des Navigationscomputers:
Die soeben von ihm festgelegten Koordinaten wurden negiert und durch neue ersetzt. Das passte der kleinen Maschine gar nicht. Sie piepte empört und machte sich umgehend daran, die fehlerhaften Daten wieder zu korrigieren.
Kaum war der Droide damit fertig, wurden seine Bemühungen erneut zunichte gemacht. Seine Schaltkreise gaben ihm den einzig logischen Befehl:
T4-B4 trennte seine Verbindung zum Navigationscomputer und beschloss, die Prozedur direkt am Hauptrechner noch einmal zu wiederholen.
Zielgerichtet begann er seinen Weg auf die Brücke des Shuttles – da es ein kleineres Raumschiff war, hatte der Droide sein Ziel kurz darauf erreicht und die Flügeltüren, welche auf die Brücke führten, glitten auf.
Bevor T4-B4 sich wieder in Bewegung setzte, registrierten seine sensiblen Sensoren irgendetwas in der Nähe der Frontscheibe.
Aufmerksam suchte T4-B4’s Linse das Deck ab, doch sie konnte nichts erfassen, das die Messungen von eben bestätigen konnte.
„Dwilp...“
Der Droide rollte langsam, immer noch vorsichtig umherlinsend, an und steuerte zielgerichtet auf den Haupthub zu, um über diesen dann erneut auf das System des Shuttles zuzugreifen.
T4-B4 erreichte den Anschluss und stellte die Verbindung her. Er stellte fest, dass von hier aus seine Koordinateneingabe immer wieder gelöscht worden war; aber durch was, oder... durch wen?

Der kleine Droide hatte keine weitere Astromech-Einheit ausmachen können, und soweit es seine Schaltkreise zuließen, suchte er nach Lösungen dieses Problems, während er die Koordinaten der Reise auf ein neues getreulich korrigierte.
Noch bevor T4-B4 sich vom Hub trennen konnte, wurde er nach hinten gerissen und seine Elektronik einem starken Stromschlag ausgesetzt. Der Droide hatte keine Möglichkeit, seinen Angreifer zu erkennen; das letzte, was seine Sensoren wahrnahmen, war die Präsenz eines Wesens auf Kohlenstoffbasis und ein paar sehr schwere Stiefel.
Dann schaltete er ab.
_________________
"It needs alot to create perfect darkness. Only one candle can end it"

Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
Aladar ()
Rebel Legion Reserve


Joined: 04 Nov 2011
Posts: 43
Location: Austria
Medals: None

PostPosted: Fri Dec 02, 2011 10:02 am    Post subject: Reply with quote

Sehr stimmig, toller Prolog, macht Lust auf mehr Wink

Bin gerade erst mit der Wächter der Macht-Reihe fertiggeworden, also biet ich dir mal an es zu lesen, würd mich freuen....

lg
_________________
"The ability to speak does not make you intelligent."
Back to top
View user's profile Send private message
Kal Jericho ()
Active Legion Member


Joined: 17 Feb 2011
Posts: 412
Location: Germany
Medals: None

PostPosted: Fri Dec 02, 2011 11:30 am    Post subject: Reply with quote

Du Max mal ne Frage Khyron weiss aber Bescheid wegen seinem Bild auf deinem Buch oder ? Wink
_________________
C´mon you apes do you wanna live forever ?
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Qui-Ran Demera (Max von Luetgendorff)



Joined: 22 Jan 2007
Posts: 496
Location: Austria
Medals: None

PostPosted: Fri Dec 02, 2011 1:11 pm    Post subject: Reply with quote

Ja Kal.
Da das Cover bereits seit 2006 existiert und er es kennt kann ich das garantieren, zudem ist er Teil der Story Wink

@ Aladar

Danke Dir Smile gerne darfst Du testlesen Smile
_________________
"It needs alot to create perfect darkness. Only one candle can end it"

Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
Amras Narmolanya ()
Alpine Outpost XO
Alpine Outpost XO


Joined: 25 Aug 2011
Posts: 197

Medals: None

PostPosted: Sat Dec 03, 2011 8:23 pm    Post subject: Reply with quote

Hi Qui.
Liest sich absolut gut.Also ich freue mich auf ne Leseprobe Wink.

Und Kompliment zu dem geilen Kurzfilm Wink.Sehr profesionell Smile.Bin ich gespannt was da noch weiter draus wird Smile.
_________________
Back to top
View user's profile Send private message
Qui-Ran Demera (Max von Luetgendorff)



Joined: 22 Jan 2007
Posts: 496
Location: Austria
Medals: None

PostPosted: Sat Dec 03, 2011 11:07 pm    Post subject: Reply with quote

Hehe, dann melde Dich oben an für die Leseprobe Wink

Danke Dir Smile
_________________
"It needs alot to create perfect darkness. Only one candle can end it"

Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
Qui-Ran Demera (Max von Luetgendorff)



Joined: 22 Jan 2007
Posts: 496
Location: Austria
Medals: None

PostPosted: Tue Dec 06, 2011 1:24 pm    Post subject: Reply with quote

Sonst niemand mehr?
_________________
"It needs alot to create perfect darkness. Only one candle can end it"

Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
Amras Narmolanya ()
Alpine Outpost XO
Alpine Outpost XO


Joined: 25 Aug 2011
Posts: 197

Medals: None

PostPosted: Tue Dec 06, 2011 7:39 pm    Post subject: Reply with quote

Qui-Ran Demera wrote:
Sonst niemand mehr?


Na meine Freundin wird sich sowieso meines schnappen Wink.
_________________
Back to top
View user's profile Send private message
Qui-Ran Demera (Max von Luetgendorff)



Joined: 22 Jan 2007
Posts: 496
Location: Austria
Medals: None

PostPosted: Wed Dec 07, 2011 3:02 am    Post subject: Reply with quote

Hehe ^^ Na dann Mr. Green Mr. Green Trotzdem noch 3 Slots frei hier.
_________________
"It needs alot to create perfect darkness. Only one candle can end it"

Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
Okami Dai ()
Alpine Outpost CO
Alpine Outpost CO


Joined: 13 Oct 2010
Posts: 1265
Location: Austria
Medals: 1 (View more...)
Rebel Legion Supporter (Amount: 1)

PostPosted: Wed Dec 07, 2011 10:41 am    Post subject: Reply with quote

"Ich bin der Geist der stets verneint"...(Hamlet)

Tut mir leid, habe gerade wieder mal den Herrn der Ringe in Arbeit, und das wird bei der Zeit die ich zum Lesen habe auch noch ein wenig dauern....sind ja nur ein paar Seiten! Laughing
Und ich bin kein "multible reader"... Confused

Aber der Prolog liest sich sehr interessant, also wenn es mal fertig und auf Papier ist - bitte her damit!

Regieseur, Autor, Tenor, Jedi, ...du bist ein richtiger "Wunderwuzi"... Mr. Green
_________________
Wolfgang Grand / Okami Dai
-----------------------------
RFT
A-Wing Pilot
Jedi Knight
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Amras Narmolanya ()
Alpine Outpost XO
Alpine Outpost XO


Joined: 25 Aug 2011
Posts: 197

Medals: None

PostPosted: Thu Dec 08, 2011 8:39 pm    Post subject: Reply with quote

Herr der Ringe hab ich bei der Hälfte aufgegeben.War für mich zu schlecht geschrieben.Ich bin gerade bei der Hälfte von Eragon4,hat 980 Seiten und ich kann mich schwer davon weg reissen.
Nebenbei lese ich Star Wars Romane und die ganze Staffel von Ren Dark,da bin ich gerade bei Band 9.
_________________
Back to top
View user's profile Send private message
Qui-Ran Demera (Max von Luetgendorff)



Joined: 22 Jan 2007
Posts: 496
Location: Austria
Medals: None

PostPosted: Tue Jan 03, 2012 6:45 pm    Post subject: Reply with quote

Schade Okami...

Naja, das Buch ist fertig. Ich wart jetzt noch bis morgen Abend, dann geht das Buch an die raus, die dastehen.
_________________
"It needs alot to create perfect darkness. Only one candle can end it"

Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
Amras Narmolanya ()
Alpine Outpost XO
Alpine Outpost XO


Joined: 25 Aug 2011
Posts: 197

Medals: None

PostPosted: Tue Jan 03, 2012 8:36 pm    Post subject: Reply with quote

Jawohl,noch mehr Lesestoff.Ich freue mich Wink.
_________________
Back to top
View user's profile Send private message
Qui-Ran Demera (Max von Luetgendorff)



Joined: 22 Jan 2007
Posts: 496
Location: Austria
Medals: None

PostPosted: Fri Feb 24, 2012 2:43 am    Post subject: Reply with quote

Na, wie weit seid ihr? Mr. Green
_________________
"It needs alot to create perfect darkness. Only one candle can end it"

Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
Qui-Ran Demera (Max von Luetgendorff)



Joined: 22 Jan 2007
Posts: 496
Location: Austria
Medals: None

PostPosted: Thu Jan 02, 2014 12:50 pm    Post subject: Reply with quote

Wollte nur wissen: Bekomme ich hier auch mal ein Feedback?
_________________
"It needs alot to create perfect darkness. Only one candle can end it"

Back to top
View user's profile Send private message Visit poster's website
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    Rebel Legion Forum Index -> Rebel Bases Europe -> Alpine Outpost Austria -> Archiv All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You can post calendar events in this forum
The Rebel Legion is a worldwide Star Wars costuming organization comprised of and operated by Star Wars fans. While not sponsored by Lucasfilm Ltd., it is Lucasfilm's preferred volunteer Rebel costuming group. Star Wars, its characters, costumes, and all associated items are the intellectual property of Lucasfilm. © 2014 Lucasfilm Ltd. & ™ All rights reserved. Used under authorization.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group